Haus Großenbündt

Zurück zur ÜbersichtMarkierung entfernen Für später markieren


Architekt/Planer: gruber locher architekten ZT gmbh, 6900 Bregenz
Ausführung (Holzbau): Zimmerer Nenning OG, 6952 Hittisau

Prämiert
beim Vorarlberger Holzbaupreis 2021
Preis Kategorie Sanierung/Anbau/Aufstockung

Bewertung der Holzbaupreis Jury

Die Weiterverwendung eines historischen Objekts mit neuem Nutzen ist ein wesentlicher Schritt zum Beleben der Kulturlandschaft. Schritt für Schritt und ganz behutsam renoviert, ein sehr geschätzter Zimmermann des Bregenzerwalds, ein denkmalgeschütztes Bauernhaus für seine zwei Töchter und seinen Sohn. Die traditionelle Dreiteilung dient als Grundlage für drei „Reihenhäuser“. Das Vorderhaus wurde durch den Einzug einer Familie schon belebt und seine sehr sorgfältige Renovierung verdient schon einen Preis. Die gut proportionierte neue Fassade des ehemaligen Wirtschaftsteils bietet schon eine gelungene Metamorphose des alten Bestandes. Die Erschließungsflächen werden im Norden, an der Straßenseite, hinter einer semitransparenten Schicht großzügig zusammengefasst. An der Südseite bildet eine Neuinterpretation des Schopfs geschützte Außenräume. Im Haus Großenbündt liegt ein Versprechen der Zukunft und ein Zeugnis der Liebe zur Baukultur, zur Handwerkskunst und zu den Kindern.

Weitere Projektdaten

  • Fotograf: David Schreyer
  • Ausführung/Bauweise: Blockbau (Altbau)
    Ständerbau (Neubauteil)
  • Nutzfläche: 737 m2
  • Fenster: Kastenfenster (Altbau), Isolierglasfenster (Neubauteil)
  • Ausbau: Wände Kasettentäfer, Tannentäfer
    Böden Dielen
  • Energie: Erdwärme
  • Fertigstellung (Jahr): 2020

Objekte, die Sie ebenfalls interessieren könnten