Kaltensteinhalle, Vaihingen

Zurück zur ÜbersichtMarkierung entfernen Für später markieren

Bauherr: Große Kreisstadt Vaihingen an der Enz
Architekt/Planer: Dietrich | Untertrifaller Architekten, 6900 Bregenz
Ausführung (Holzbau): Merkle Holzbau, Projektleitung: Herr Sebastian Seitz, 73266 Bissingen/Teck

Prämiert
beim Vorarlberger Holzbaupreis 2021
Anerkennung Kategorie Außer Landes

Bewertung der Holzbaupreis Jury

Spielen unter dem hölzerner Baldachin
Auf den ersten schnellen Blick eine große dunkle Halle aus schwarz-braun eloxiertem Mäanderblech, auf den zweiten Blick
geben große Fenster ein überraschendes und reiches Innenleben frei. Unter einem weit gespannten Dach aus elegant dimensionierten und proportionierten Trägern entwickelt sich hell und wohltuend für alle die Welt des Sports fast ganz in Holz.

Weitere Projektdaten

  • Fotograf: David Matthiessen
  • Ausführung/Bauweise: Hallenbau in Holzelementbauweise
  • Nutzfläche: 3.620 m²
  • Fenster:
  • Ausbau: Wandverkleidung aus 19mm Dreischichtplatte Fichte 140m²;
    Deckenlatten Fichte 40/20 im Abstand von 10mm (10500 lfm) für die Abhangdecke im öffentlichen Bereich/Foyer; Wände NSI und in Wohnsichtqualität (63m³);
    Brettschichtholz Stützen und Träger (77m³);
    Brettschichtholz Satteldachbinder mit Überhöhung in Sichtqualität (497m³);
  • Energie: Energiestandard: EnEV
    Energieerzeuger: Nahwärmenetz des Schulzentrums in Vaihingen an der Enz
  • Fertigstellung (Jahr): 2021

Weitere ausführende Firmen

  • Tragwerksplanung: Knippers Helbig, 70178 Stuttgart

Objekte, die Sie ebenfalls interessieren könnten