Gewerbebau > SAN Stallgebäude Dorf Hittisau

Zurück zur ÜbersichtMarkierung entfernen Für später markieren

Bauherr: Architekt Georg Bechter Architektur & Licht und Design
Architekt/Planer: Georg Bechter Architektur + Design, 6941 Langenegg
Ausführung (Holzbau): dr´ Holzbauer, 6866 Andelsbuch

Prämiert
beim Vorarlberger Holzbaupreis 2021
Anerkennung Kategorie Gewerbebau

Bewertung der Holzbaupreis Jury

Dieser Umbau eines Stallgebäudes zu einem Büro und Produktionsgebäude, überzeugt durch viele mutige ökologische Entwurfsansätze. Ein Stampflehmboden, ein „Energiegarten“ auf der Gebäude-Südseite, ein Eisspeicher in der ehemaligen Jauchegrube (der im Sommer auch zur Kühlung des Gebäudes dient), sowie Schallschutzpaneele aus Schafwolle, zeigen eindrücklich, dass mit nachwachsenden bzw. Naturbaustoffen zeitgemäße architektonische Lösungen möglich sind. In der formalen Vielfalt des Entwurfs gehen diese bemerkenswerten Ansätze leider etwas verloren. Das Projekt zeigt jedoch beispielhaft, dass sich Bestandgebäude auch im ländlichen Kontext intelligent um- und weiternutzen lassen.

Weitere Projektdaten

  • Fotograf: Adolf Bereuter
  • Ausführung/Bauweise: Holzriegelwerk, zwischen dem Riegelwerk mit Strohisoliert, Lehmverputz, Massivholzdecke, Fichtenfassade in sich geschwungene Kreuzlattung
  • Nutzfläche: 850 m2
  • Fenster: Holzfenster, dreifach verglast, Wintergarten
  • Ausbau: Aus einem alten landwirtschaftlichen Gebäude wurde ein moderner Werk- und Büroraum.
  • Energie: Solar-und Photovoltaikanlage, geheizt wird mit einer Eisspeicheranlage
  • Fertigstellung (Jahr): 2020

Objekte, die Sie ebenfalls interessieren könnten