EFH B


Beide Baukörper fügen sich aufgrund ihrer Form und Ausgestaltung perfekt in die Umgebung ein und bilden einen harmonischen Übergang von den bäuerlichen Gebäuden Anfang Austraße / Pariserstraße bzw. dem traditionellen Dorfkern hin zu den moderneren Gebäuden in der unteren Austraße bzw. Richtung Jannersee. Somit entsteht ein aufgrund der Satteldachform eher traditionell anhaftender Bau, welcher aber durch das Fehlen der Vordächer und großer Fenster gleichzeitig auch modern wirkt. Die in Form architektonisch aufeinander abgestimmten Gebäude - Wohnhaus und Nebengebäude (Carport mit Fahrradabstellraum) – schaffen durch die 90° Drehung eine intime Zone im südlichen Teil des Grundstücks, wodurch auf hohe Einfriedungen verzichtet werden kann und einer lockeren Bepflanzung mit ausgewählten Bäumen und Pflanzen Raum gibt.

Weitere Projektdaten

  • Ausführung/Bauweise: Holzrahmen / Holzelementbauweise
  • Energiekennzahl: 36 kWh/m²a
  • Energiesystem: Gasheizung + Solaranlage (heizungsunterstützend)
  • Fassade/Dach (Form, Material, Konstruktion): senkrechte Fichte - Wechselfalzschalung sägeroh / Satteldach 40° Neigung + Ziegel
  • Fenster: Holzalu - Niedrigenergiefenster
  • Sonstiges: Stiegenbau
  • Fotograf: Marcel Hagen
  • Fertigstellung (Jahr): 10/2017

Weitere ausführende Firmen

  • Installationen: Bernd Langer GmbH
  • Fensterbau: Sigg Tischlerei und Glaserei GmbH & Co, 6912 Hörbranz

Objekte, die Sie ebenfalls interessieren könnten